Fluffy Nuts von Lorenz

Ich durfte die Fluffy Nuts von Lorenz für brandsyoulove testen.

Ich habe jeweils 2 x Paprika, Creme Fraiche und Meersalz testen dürfen. Jeweils eine Packung habe ich mit ins Büro zum testen genommen.

Anfangs dachte ich, dass die Fluffy Nuts bestimmt wie NicNacs schmecken, allerdings lag ich damit (zum Glück) falsch, denn die sind nicht so meins. Die Fluffy Nuts haben eine leichtere, nicht so feste „Panade“ und schmecken, mir persönlich, dadurch deutlich besser.

Im Büro waren die Fluffy Nuts mit Paprika als erstes vergriffen, es folgte Meersalz und die mit Creme Fraiche wurden lediglich einmal von den Kollegen probiert.

Mir persönlich haben die Fluffy Nuts mit Meersalz am Besten geschmeckt, die mit Creme Fraiche folgen, nach mehrmaligem probieren, auf Platz 2 und Paprika schmeckt mir zwar auch, ist aber nicht so außergewöhnlich.

Alles im Allem kann ich die Fluffy Nuts durchaus empfehlen 🙂

Advertisements

Rich Gesichtcreme Urea Repair von Eucerin

Dank Eucerin darf ich die Rich Gesichtcreme Urea Repair, für sehr trockene Haut, testen. Die Creme hat eine sehr angenehme Textur und meine empfindliche Haut verträgt die Inhaltsstoffe sehr gut. Meine Gesichtshaut ist auch deutlich länger weich, als bei anderen Cremes. Einziges Manko ist, dass sie auf meiner Stirn scheinbar nicht richtig einziehen will, wodurch diese recht fettig ist. Ansonsten ist sie sehr zu empfehlen, da ich denke das die fettige Stirn ein individuelles Problem ist.IMG_20171027_152157.jpg

Younique Moodstruck Epic Mascara

Dank #sabrinasbeautycorner

https://www.facebook.com/SabrinasBeautyCorner/

darf ich diese tolle Moodstruck Epic Mascara von Younique testen und kann euch eines verraten, die Mascara ist der Wahnsinn. Die Wimpern fühlen sich weich und unbeschwert an, sie sehen einfach toll aus. Die Mascara verträgt sich mit Kontaktlinsen, lässt sich leicht auftragen und liefert ein Atemberaubendes Ergebnis.

IMG_20170816_090202.jpg

Hier ein Bild meiner Wimpern, mit einer Schicht Epic Mascara von Younique.
Diese Mascara trennt die Wimpern unheimlich toll und man kann nach einer kurzen Trocknungszeit weitere Schichten auftragen, ohne dass sich die Wimpern schwer an fühlen. Im Gegenteil, man merkt sie kaum. Und alle Produkte von Younique sind Tierversuchsfrei.
Danke an für den tollen Test!

IMG_20170826_072330.jpg

 

nfd

Den Lipikar AP+ Stick von La Roche Posay darf ich auch testen, doch zur Zeit leidet bei uns zum Glück keiner unter Neurodermitis – Schüben.

Doch die Haut – Verträglichkeit kann ich schon mal bestätigen. Und auch für Kinder ist dieser Stock geeignet. Er lässt sich auch kinderleicht anwenden, einfach öffnen und einschmieren.

Durch Sheabutter, Zinkgluconat, Madecassoside und Aqua Posae Filiformis wird die Haut sofort beruhigt, geschmeidiger und gepflegt, wodurch der Juckreiz gelindert wird.

Ab September kann der Stick in den Apotheken erworben werden.

Biotherm Skin Oxygen Cooling Gel

IMG_20170816_090101.jpg

Ich durfte für Biotherm dieses Feuchtigkeitsgel testen. Der Duft und die Textur des Gels sind einfach toll und auch die 12 h Feuchtigkeit kann ich bestätigen. Im ersten Moment ist das Gel leicht kühlend auf der Haut, was aber nicht lange anhält. Ich konnte nach 7 Tagen auch leider kein verbessertes Hautbild feststellen, was auch an meinem make-up liegen könnte, welches ich im Anschluss immer benutzt habe.

Der Tigel kostet 56,31 € pro 50 ml und man benötigt relativ viel um Gesicht und Hals damit ein zu treiben.

 

Guhl Langzeit Volumen

IMG_20170629_091710.jpg

Ich durfte bei der Freundin Trend Lounge das Guhl Langzeit Volumen Shampoo und die passende Spülung.

Schon das Design finde ich sehr ansprechend. Der Duft in der Flasche ist sehr dezent, kaum wahrnehmbar. Nach der ersten Anwendung war ich schon sehr zufrieden, meine Haare duften mit Guhl sehr gut und fühlen sich gepflegt und fülliger an.

Der Preis liegt allerdings bei 3,99 €, weswegen ich mir das Shampoo nur im Angebot kaufen würde.

Ansonsten sind Shampoo und Spülung uneingeschränkt von mir zu empfehlen.

Barilla

Gestern habe ich das Barilla-Pasta-Sauce-Set mit Tomate und Basilikum getestet. Die Zubereitung ist wirklich mehr als einfach. Spaghetti in die Pfanne, Wasser hinzu und nach ca. 10 Min. kochen Sauce rein und weitere 2 Min. erwärmen. Fertig.

Die Zubereitung an sich finde ich schon sehr praktisch, es ist einfach, schnell und man hat nur eine Pfanne, statt zwei Töpfe. Für mich doppelt gut, denn ich habe keine Spülmaschine und obendrein spart man noch etwas Strom.

Da ich die Spaghetti mit Bolognese relativ fad fand, habe ich bei denen mit Tomate und Basilikum etwas Salz zum Wasser hinzu gegeben. Dort war es allerdings zu viel.

Ansonsten kann man Geschmacklich nichts sagen, für ein Fertiggericht echt gut.